PROJEKTE

Lagerbestandsreduzierung um 40%

TYLINDA INTERIM MANAGEMENT hat auf globaler Ebene die Lagerbestände von Fertigteilen, wie auch Komponenten und Rohmaterialien in sechs Produktionswerken weltweit drastisch reduziert mit Hilfe von :

- Harmonisieren der Prozesse in der Planung und historisch gewachsene

  Prozesse neu strukturieren

- Anpassung der Materialstammdaten

- Optimierung des Einsatzes von SAP R/3

-  Einführung KANBAN

- VMI (Vendor Managed Inventory) Einführung mit Lieferanten


Steigerung der Lieferperformance zum Kunden

Auftragserfassung, Fertigungsplanung und Kommunikation direkt zum Kunden hin optimiert. Prozesse im SAP mit Customer Service und Planung optimiert.

Systemverständnis, wie auch klare Kommunikationsstrukturen schaffen und das Verständnis für die Probleme des Kunden in das Bewusstsein der eigenen Organisation bringen war der Key Success Factor.


Einführung S&OP (Sales & Operations Planning) Prozess

Der Fokus lag auf Supply Management Seite mit Etablierung eines Master Production Scheduling Planungsprozesses.

- Einführung von Konsignationsbestandsführung mit Key-Suppliern

- Ermittlung und Einführung von Supply Chain Kennzahlen und 

  Benchmarks.


SAP Projektmitglied in USA

Mitglied eines globalen SAP Projekts in Harrisburg, P.A., USA im Bereich SD mit Konfigurierung eines globalen SAP Templates.


Produktionsverlagerung von Schweiz nach Portugal

Mitglied der Projektleitung bei Verlagerung von vier vollautomatischen Fertigungslinien im Serienbetrieb. Aufbau der Lagerbestände zur Sicherstellung der Kundenbedarfe, Verlagerung der Komponentenproduktion und zum Teil Aufbau neuer Lieferanten. Sicherstellung der Lieferkette zum neuen Werk.